Geräte die das ganze Jahr unbeachtet laufen, können eine große Gefahr darstellen. Immer wieder kommt es durch sie zu Bränden.

Manche Geräte laufen rund um die Uhr und versehen ihren Dienst, ohne das man sie groß beachtet. Obwohl die Geräte – entsprechende Prüfzeichen vorausgesetzt – sehr sicher sind, geht unter Umständen doch eine Gefahr von ihnen aus. Denn häufig werden Geräte die zuverlässig im Hintergrund arbeiten, einfach nicht mehr beachtet.

Sie können Staub ansetzen oder werden, z.B. aus optischen Gründen, so hinter Möbeln verbaut, dass ein Hitzestau entstehen kann.

Die Aufnahmen oben zeigen einen kleinen Server, der mehrere Jahre problemlos im Büro seinen Dienst versah. In der letzten Zeit lief der Lüfter jedoch ständig und das Gerät meldete eine höhere Temperatur als üblich. Nach der Reinigung des NAS sank die Temperatur um ca. 6° C.

Abhilfe

Vermeide es, Steckerleisten und Geräte hinter Möbeln zu platzieren. Wenn keine andere Platzierung möglich ist, sorge für ausreichend Freiraum, damit kein Hitzestau entsteht. Geräte sollten zumindest monatlich kontrolliert und von Staub befreit werden. Computer und ähnliches Equipment kannst du vorsichtig absaugen oder mit Druckluft ausblasen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen.