• Kaliber: 9mm
  • Magazin: 17-schüssig
  • Gesamtlänge: 205mm
  • Gewicht: 700g
  • Besonderheiten: Abzugssicherung

Die Glock 17 ist eine halbautomatische Pistole aus österreichischer Produktion. Sie ist weiter verbreitet und, unter anderem, auch bei der österreichischen Polizei sowie beim Bundesheer im Einsatz. Die militärische Bezeichnung der Glock 17 lautet „P 80“, wobei „P“ für „Pistole“ steht. Es handelt sich hierbei um das gleiche, unveränderte Modell.

Aber auch von privaten Schützen wird sie aufgrund der hohen Zuverlässigkeit sehr gerne genutzt.

Allgemeines

Das „Safe-Action“ Abzugssystem ermöglicht eine schnelle Schussabgabe ohne
eine externe Sicherung bedienen zu müssen. Dies ist natürlich sowohl im
Behördeneinsatz als auch in der Verteidigung ein großer Vorteil.
Ein Schuss kann nur durch betätigen des Abzugs abgegeben werden, dass Lösen eines Schusses durch Fallen lassen oder Erschütterung ist ausgeschlossen. Erst durch mittiges Drücken des Abzugs und damit verbundenes betätigen der Abzugssicherung ist die Schussabgabe möglich.

Mittlerweile ist die 4. Generation der Glock 17 im Handel erhältlich, die Unterschiede sind äußerlich vor allem zwischen der 3. und 4. Generation
nur am Griffstück ersichtlich. Am Innenleben hat sich jedoch einiges getan.

Zum Lieferumfang gehören ein Kunststoffkoffer, 2 Magazine und 1 Ladehilfe.
Das Magazin fasst 17 Schuss im Kaliber 9mm. Zum Besitz ist in Österreich – wie bei allen halbautomatischen Waffen – eine Waffenbesitzkarte notwendig.

Handhabung

Laden:
Das Magazin kann händisch oder unter Verwendung der Ladehilfe gefüllt werden. Es fasst 17 Patronen.
Die Patronen sind relativ unempfindlich. Lediglich das Zündhütchen (hinten mittig) muss vor Druck geschützt werden.
Nach dem Füllen wir das Magazin in die Waffe eingesetzt bis es hör- und spürbar einrastet.
Die Waffe ist nun tiefgeladen. Sie ist damit noch nicht schussbereit!

Durchladen:
Um die Waffe schussbereit zu machen, wird nun der Schlitten kräftig bis zum Anschlag nach hinten gezogen und losgelassen. Die Finger müssen dabei stets vom Abzug gelassen werden! Die Waffe ist nun scharf und kann durch betätigendes Abzugs abgefeuert werden.

Schießen:
Die Waffe besitzt eine Abzugssicherung. Diese sitzt mittig am Abzug und lässt sich mit dem Abzugsfinger leicht erfühlen. Sie sorgt dafür, dass die Waffe(z.B. beim herunterfallen) nicht unabsichtlich abgefeuert wird.

Eine weitere Sicherung ist nicht vorhanden. Ist die letzte Patrone des Magazins verschossen, bleibt der Schlitten in der hinteren Position.
Nun kann das Magazin entfernt und gegen ein volles ausgetauscht werden um weiter zu schießen. Hierzu wird nach dem Magazinwechsel einfach der Schlitten ein kleines Stück nach hinten gezogen und ausgelassen. Alternativ kann auch einfach der Schlittenfanghebel nach unten gedrückt werden. Dies erfordert jedoch etwas mehr Kraft.

Zerlegen und Reinigen

Die Glock 17 besteht insgesamt aus nur 33 Teilen. Für die Reinigung reicht es aber völlig, nur einen Teil der Waffe zu zerlegen!
Hierzu wird der Schlitten abgenommen. Dann entfernt man die Feder und den Lauf aus dem Schlitten. Werkzeug ist hierfür nicht erforderlich.

Handelsübliche Waffenöle und eine weiche Zahnbürste genügen, der Lauf kann zusätzlich mit Laufreiniger-Spray und Pfeifenreiniger von Ablagerungen befreit werden.
Möchte man eine komplette Grundreinigung durchführen, muss die Waffe weiter zerlegt werden. Dazu benötigt man nur ein Werkzeug um 3 Stifte heraus zu drücken.

Hierfür gibt es von Glock ein eigenes Tool, ein kleiner Inbusschlüssel reicht jedoch auch.

Wichtig: Nie mit Gewalt arbeiten, die Glock 17 lässt sich recht einfach zerlegen. Ist dies nicht möglich, deutet das auf eine Beschädigung bzw. ein Problem hin.

Zubehör

Die Glock kann – wie auch andere Waffen – mit reichhaltig Zubehör ausgestattet werden.
Dazu zählen z.B. Visiere, Lampen und Laser-Zielvorrichtungen. Aber auch sogenannte Conversion Kits. Durch diese lässt sich die Pistole wie eine Langwaffe handhaben und es kann noch mehr Zubehör angebracht werden.

Der größte Vorteil ist der schnelle Umbau, dieser dauert nur ca. 30 Sekunden. Zubehörteile werden dabei am Conversion Kit und nicht direkt an der Pistole befestigt. So lässt sich der Kit recht schnell ablegen und die Pistole kann in handelsüblichen Holstern getragen werden.

Amazon Affiliate Links:

Survivalplan unterstützen: Amazon Affiliate Link *

*Bitte nutze unseren Partner Link, wenn du auf Amazon einkaufst. Ganz egal wie viel oder was du bestellst. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten, wir bekommen jedoch ein kleine Werbekostenvergütung. Wir sehen nicht, wer was bestellt! Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen.