Krisenvorsorge

Unter Krisenvorsorge versteht man, sich auf gefährliche Ereignisse wie z.b. Unwetter, Naturkatastrophen oder Terroranschläge vorzubereiten. Dies ist besonders bei Vorfällen größeren Ausmaßes sinnvoll, da die Rettungskräfte oft nicht alle Betroffenen in kurzer Zeit erreichen können.

Leider gibt es keine generell gültige Anleitung, wie man sich am besten auf Krisen vorbereitet. Es ist abhängig von den persönlichen Umständen, der Art des Notfalls und natürlich auch von den eigenen finanziellen Möglichkeiten.

Mögliche Gefahren

Formen der Krisenvorsorge

Wer sich für 14 Tage selbstständig mit Trinkwasser, Nahrung, Medikamenten und Energie versorgen kann, hat schon viel erreicht und ist besser vorbereitet, als ein Großteil der Bevölkerung. Es gibt verschiedene Arten der Krisenvorsorge. Hier eine kleine Übersicht:

Amazon Affiliate Links:

Survivalplan unterstützen: Amazon Affiliate Link *

*Bitte nutze unseren Partner Link, wenn du auf Amazon einkaufst. Ganz egal wie viel oder was du bestellst. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten, wir bekommen jedoch ein kleine Werbekostenvergütung. Wir sehen nicht, wer was bestellt! Vielen Dank!

Eine Antwort auf „Krisenvorsorge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen.