Damit Saatgut möglichst lange Keimfähig bleibt, muss es richtig gelagert werden.

Sämereien sind, die korrekte Lagerung vorausgesetzt, über Jahre haltbar. Am besten bewahrt man sie trocken und kühl auf. Wir nutzen hierfür kleine Probenbecher mit Schraubdeckel und stellen diese in eine Kiste im Keller. Die geschlossenen Becher verhindern eindringende Feuchtigkeit und Schädlingsbefall. Am besten beschriftest du die Becher mit Bezeichnung und Gewinnungsjahr.

Die Lagertemperatur sollte um etwa 10°C liegen und möglichst geringe Schwankungen aufweisen. Gartenhütten usw. sind daher keine gute Wahl. Feuchtigkeit ist jedenfalls zu vermeiden, sie könnte sehr schnell zu Schimmelbildung führen und das Saatgut damit unbrauchbar machen. Um die Luftfeuchtigkeit möglichst gering zu halten, ist Silizium Trockengel zu empfehlen.

Alternativ kann man Saatgut auch einfrieren. Bei ca. -18° C bleibt es über viele Jahre keimfähig. Hierfür muss es zuvor jedoch gut gereinigt und vor allem getrocknet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen.