Täglich liest man von Infektionszahlen und Todesfällen durch das Corona Virus. Häufig trifft man dabei auf unterschiedliche Zahlen des gleichen Landes.

Aktualität

Sofern angegeben, solltest du immer den Datenstand beachten. Zumeist steht bei den Zahlen “(Stand 15.04.2020, 15:00 Uhr)” oder ähnliches. Insbesondere Webseiten die nicht so häufig aktualisiert werden, haben stark abweichende Zahlen.

Bei Artikeln und Beiträgen solltest du das Datum der Veröffentlichung beachten.

Infektionsfälle

Die Zählart entscheidet über die Fallzahlen. Werden nur Personen erfasst, bei denen Symptome ersichtlich sind, sind die Fallzahlen oft weit geringer. Sind alle Personen erfasst bei denen das Virus nachgewiesen wurde, unabhängig davon ob sie Symptome zeigen, sind die Zahlen entsprechend höher.

Todesfälle

Auch hier entscheidet die Zählart. Jedoch sind die Zahlen generell ungenau, da man oft keine Möglichkeit hat, die Todesursache zweifelsfrei festzustellen.

Auf der Webseite des österreichischen Ministeriums heißt es dazu:

Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.

Quelle: https://www.sozialministerium.at

Überspitzt formuliert bedeutet das nichts anderes als, dass eine Person die mit dem Virus infiziert ist und einen tödlichen Autounfall hat, auch als Covid-Toter gilt. Natürlich ist es nicht immer so eindeutig. Eine Person mit schweren Vorerkrankungen und geschwächtem Imunsystem wird bei einer nachgewiesenen Infektion vermutlich durch das Virus gestorben sein. Allerdings ist auch eine andere Todesursache nicht ausgeschlossen. Ob in so einem Fall eine Obduktion durchgeführt wird, ist unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzbedingungen.